Drucken

Beim Frühschoppenkonzert am 10. August 2014 im Festzelt der Freiwilligen Feuerwehr Neuweiler sah man uns im neuen Outfit: Ein weinrotes Polo-Shirt soll´s in Zukunft richten. Jetzt erkennt jeder die Sänger/innen von der "Eintracht" Neuweiler auf den ersten Blick. Bei diesem Auftritt bewährte sich unser Vorsitzender Hubert Dörrenbächer als Vizechorleiter, da Frau Chepelyuk sich im Urlaub befand. Gekonnt und gestenstark hatte er das (Noten)Heft in der Hand. Mit sechs vorgetragenen Liedern überzeugte der Chor sein Publikum.

    

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung Alois Daniel, Hofer Nachrichten

                                          


Wandern – Singen – Feiern

    

Unter diesem Motto fanden sich die Sangesgeschwister am 30. August 2014 zu einem geselligen Beisammensein ein. Los ging es mit einer Wanderung: Hubert Dörrenbächer führte auf  ca. 8 km über „seinen“ Karl-May-Weg; als „Vater“ dieses Weges wusste er viel zu erzählen. Start war am IPA-Heim Sulzbach. Über schmale, z.T. steile Pfade ging es zum „Brennenden Berg“, weiter über den alten Bergfestplatz der ehemaligen Grube Hirschbach und dann zur Hütte am Fischweiher Sulzbach. Nach einer kurzen Rast stiegen die Wanderer den Berg hinauf, besichtigten „Appolt´s Gruft“, durchquerten eine hinter dem Waldheim Sulzbach gelegene romantische Schlucht, um schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurück zu gelangen.

    

Hier wurden sie von den Herren der IPA-Verbindungsstelle Sulzbach – Karl-Heinz Paulus, Josef Weydmann und Herbert Bex – erwartet, die für das Wohl während des weiteren Tages sorgten: Es ist ihnen vorzüglich gelungen, vielen Dank dafür!

Abmarsch am IPA-Heim mit 25 menschlichen und einem tierischen Teilnehmer. Mit von der Partie waren auch etliche Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Neuweiler, unter ihnen der 1. Vorsitzende Horst-Dieter Hetrich.

Beim Zwischenstopp an der Fischerhütte (von links): Gerd Diehl, Hubert Dörrenbächer, Ilona Jakobs, Heike Kirschner, Karin Diehl, Sabine und Ralph Paulus Der Wanderführer stärkt seine Truppe wie hier Inge Moll. Deren Mann Axel beobachtet das Geschehen aus dem Hintergrund heraus mit Argusaugen. Horst Geiß (Mitte) hingegen schaut als wolle er sagen: Ich hädd aach gääre Äna.

Eine muntere Tischgruppe mit (von links) Gertrud Gutensohn, Inge Moll, Gisela Berretz, Astrid und Gerd Rautenberg, Dieter Berretz, Thomas Gutensohn

Selbstverständlich brachte der Chor auch einige Lieder aus seinem Repertoire zum Vortrag

ein gelungener Tag – alle waren zufrieden: Trotz zunehmender Kälte hielten die Wanderfreunde von SVE und OGV bis in die späten Abendstunden im Freien aus.

Bilder: privat

 

Eindrücke auf der Wanderung 30.08.2014    

                      



Singen bei der Erntedankfeier des OGV Neuweiler am 05.10.2014



 

 

Unser Auftritt am 11. Dez. 2014 bei der vorweihnachtlichen Feier im Seniorenheim St. Anna Neuweiler.

 

Mit diesem Konzert ging ein für den jungen Chor ereignisreiches Jahr zu Ende: Angefangen hatte es mit der Eröffnung der Dudweiler Schleife des Karl-May-Weges: Eigens zu diesem Zweck wurde ein Lied von Karl May, das der Tausendsassa und Möchte-gern-Weltreisende aus Sachsen getextet und vierstimmig vertont hatte, eingeprobt: Ave Maria.

Im Juni folgte ein Auftritt beim ersten Weier-Wies-Fest in Neuweiler, so genannt nach der Örtlichkeit der Austragung, nämlich dem Schulhof der Weier-Wies-Schule: Auf Vorschlag des Obst- und Gartenbauvereins hoben die beiden Vereine OGV und SVE dieses Fest aus der Taufe: Für den OGV als Ersatz seines in diesem Jahr geplanten Sommerfestes, für die SVE als Nachfolger früherer Waldfeste: Erklärtes Ziel war eine Veranstaltung, die das Vereinsleben und die Geselligkeit in Neuweiler beleben sollte. Dass der zu erwartende Erlös dann auch noch weitestgehend der SVE zufloss, damit diese ein vernünftiges Finanzpölsterchen zur Begleichung ihrer Verpflichtungen bekam, darf nicht verschiegen werden - denn ab 2014 wurden Beiträge, beispielsweise für Versicherung fällig, auf die zuvor aus Kulanzgründen verzichtet worden war, Noten mussten gekauft werden, die der junge Chor zuvor geschenkt bekam und dergleichen mehr. Der Erfolg der Veranstaltung motivierte die Veranstalter, das Fest in Zukunft regelmäßig zu wiederholen.

Vorträge beim 50-jährigen Jubiläum der DJK Neuweiler, bei den Festtagen der Neuweiler Feuerwehr, bei der Erntedankfeier des OGV, erstmals auch bei der Vorweihnachtlichen Feier des Altenheimes St. Anna und dem "Adventstürchen" des Neuweiler Siedlerbundes rundeten die Aktivitäten des Chors ab.

Dass dabei auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen durfte, war eine Selbstverständlichkeit: Im August zog es die Sängerfamilie mit den Freundinnen und Freunden des OGV in die Natur: Ab sofort soll der letzte Samstag im August als "Kameradschaftstag" fester Bestandteil im Jahresprogramm der SVE werden.

 

Free Joomla Lightbox Gallery